Projekte Projektraum Team Impressum Kontakt Home vote Yellow vote Pink vote Blue



                                                     

star


...und dann das Reh."

MIMAMUSCH City Preview 2016


Donnerstag/  den 22. September 2016/ zwischen 19:00 - 22:00 Uhr

Für alle, die es nicht mehr erwarten können, gewährt MIMAMUSCH frühzeitigen Einblick bei einem Sneak Preview in unterschiedlichen Spielstätten, verteilt über die ganze Stadt:

Gespielt wird mehrmals nach Bedarf. Freie Spende.


Im VOTE:

 ... und dann das Reh."

Als Reh an sich hat die Welt drei Freuden. Erstens im Winter die Borke der Bäume zu kauen. Zweitens vom Leichnam der toten Mutter zu eilen und tatsächlich so dem Jäger zu entkommen. Und schließlich: Das Springen vor Automobile und somit das Töten von sich selbst und unter Umständen von in besagtem Automobil Sitzenden. Und auch wenn es wichtig ist, weil sie einen Autounfall haben, bin ich nicht erreichbar. Aber wenn es Ihnen gut tut, mit sich selbst zu sprechen, dann bitte nach dem Pieps.


Bawidifu Theaterkollektiv.

Lilli Strakerjahn, Peter Neugschwentner, Philipp Auer,

Armela Madreiter, Paul Hüttinger

mimamusch



Mimamusch Kurz(theater) Festival 10 Jahre - 10 Stücke

IDEAL & WIRKLICHKEIT


Auch zum Jubiläumsfestival gibt es wieder eine spannende Auswahl an Kurz(theater)stücken. Diesmal lautet das übergreifende Thema: Ideal & Wirklichkeit.

30. September - 29. Oktober 2016 - jeweils Fr & Sa von 20-4 Uhr

NEU: F23.wir.fabriken: 1230 Wien, Breitenfurter Straße 176

Ein Stück dauert ca. 15 Minuten. Gespielt wird die ganze Nacht, nach Bedarf, immer wieder.

Die Preise für die Kurz(theater)stücke sind nicht im Festivalticket inkludiert und direkt mit den SchaupielerInnen zu verhandeln.

MIMAMUSCH bietet das Rahmenprogramm, den Raum, PR & Gesamtmarketing, inhaltliche Unterstützung und außerdem 500 Euro Produktionszuschuss für jedes einzelne Kurzstück. Ganz bewusst wird den KünstlerInnen die freie Marktwirtschaft gegenüber gestellt: sie müssen sich verkaufen. Der Besucher wird mit der Frage des Wertes von Kunst konfrontiert. Angebot und Nachfrage bestimmen den Wert. Die Einnahmen bleiben zur Gänze bei den StückmacherInnen.


Für mehr Informationen folge dem Link:

www.mimamusch.at


Line

Atelier Vote auch auf


FacebookBloggerMySpace